Zum Inhalt springen

Zeitgemäße Pflege: Wissenschaft trifft Praxis

Die Pflegeforschung liefert laufend neue und wertvolle Erkenntnisse zur Verbesserung der Qualitätsstandards. Der Fonds Soziales Wien (FSW) sorgt gemeinsam mit dem Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen dafür, dass der aktuelle wissenschaftliche Stand in der täglichen Pflegepraxis Anwendung findet.

Dabei unterstützt ein neues Nachschlagewerk mit dem Titel „Handlungsleitlinien Pflege und Betreuung“, das die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien zusammenfasst und um passende Tipps für die tägliche Arbeit ergänzt. Die Inhalte werden in Arbeitsgruppen von VertreterInnen des FSW, des Dachverbandes und der Trägerorganisationen gemeinsam erarbeitet.

Erstmals stehen damit in einem gemeinsamen Kompendium Leitlinien und Qualitätsstandards für die Mobilen Dienste, die Tageszentren und den Bereich „Wohnen und Pflege“  zur Verfügung. 2016 wurde der erste Teil zu den Themen „Hautintegrität“ (Hautbeobachtung), „Kontinenzmanagement“, „Ernährungs- und Flüssigkeitsmanagement“ sowie „Mobilität und Sturzmanagement“ fertiggestellt. Weitere Themen werden folgen.

Gemeinsam erarbeitet und verbindlich

Durch eine Aktualisierung der spezifischen Förderrichtlinien hat der FSW 2016 alle Partnerorganisationen im Pflegebereich dazu verpflichtet, die gemeinsam erarbeiteten Handlungsleitlinien bei der Erbringung ihrer Leistungen verbindlich umzusetzen. Damit ist auch in Zukunft ein hohes Qualitätsverständnis in der Pflege und Betreuung in Wien garantiert.